Sprachreisen - Verbessere in den Ferien deine Sprachkenntnisse. Mit into GmbH.

FAQ

Vor einer Sprachreise oder einem Sommer Camp kommen einem viele Fragen in den Sinn. Hier möchten wir Dir einige der uns am häufigsten gestellten Fragen beantworten. Wenn Du darüber hinaus weitere Fragen hast, kannst Du uns gerne per E-Mail oder Telefon kontaktieren.

Eine Sprachreise ist dadurch gekennzeichnet, dass Du bei einer Gastfamilie oder einer Schulresidenz wohnst und vormittags bzw. nachmittags von Montags bis Freitags an einem Sprachkurs teilnimmst. Am Nachmittag und Wochenende werden für Dich und Deine Mitschülern vom Kursleiter Freizeitaktivitäten angeboten. Bei einem Sommer Camps hast Du die Möglichkeit eine Menge Action zu erleben und ganz „nebenbei“ Deine Sprachkenntnisse zu verbessern. Hauptsächlich steht hier die Freizeitgestaltung im Vordergrund, die aber komplett auf Englisch / Spanisch abläuft. Dadurch lernst Du z. B. beim Mountainbiking, Kayak fahren oder Segeln sprachlich viel dazu – denn alles wird natürlich auf Englisch / Spanisch erklärt.
Für eine Sprachreise / ein Sommer Camp gibt es je nach Programmort und Ort unterschiedliche Altersvoraussetzungen. Diese kannst Du auf den entsprechenden Programmseiten einsehen. Motivation und Offenheit sind ebenfalls wichtig, damit Du viel Spaß dabei hast. Wenn Du bei einer Gastfamilie lebst solltest Du auch eine Portion Anpassungsfähigkeit mitbringen und Dich an die Hausregeln etc. halten.
Mit into kannst Du abhängig vom Zielort und der Ferienzeit eine Sprachreise für ein, zwei oder drei Wochen machen. Zwei Wochen sind immer möglich, eine und drei Wochen nur bei manchen Zielorten, wobei drei Wochen nur für in den Sommerferien gebucht werden können. Ein Sommer Camp wird an zwei Terminen in den Sommerferien angeboten und geht pro Termin zwei Wochen.
An vier verschiedenen Kursorten kannst Du Englisch lernen - Du hast die Qual der Wahl zwischen den englischen Städten Eastbourne, Brighton oder Bournemouth. Alle drei liegen an der Südküste Englands und sind beliebte Badeorte, in denen der Spaß nicht zu kurz kommt! Wenn es Dich weiter in die Ferne zieht, ist das ehemalige Fischerdorf St. Julians auf Malta genau das richtige für Dich. Dieses Ziel ist besonders für Wassersportliebhaber ein wahres Paradies. In Eastbourne und Brighton werden Classic und Internationale Klassen angeboten, in Bournemouth wie auch auf Malta ist der Klassenverband rein international besetzt, das heißt, dass sich die Klassen nicht nur aus deutschen Schülern zusammen setzen. Der an der spanischen Costa de Sol gelegende Küstenort Málaga bietet Anfängern wie auch Fortgeschrittenen die Möglichkeit ihr Spanisch in internationalen Klassen zu erlernen bzw. auszubauen.
Wenn Du gerne Englisch sprechen möchtest, solltest Du in das into Sommer Camp am Osmington Bay (England) fahren. Mitten im Weltnaturerbe Dorset-Küste gelegen, kannst Du dort Einiges erleben. Für Spanisch-Begeisterte empfehlen wir unser into Sommer Camp in Madrid (Spanien), wo Du Dein Spanisch spielerisch bei Natur- und Sportaktivitäten verbessern kannst.
Anmelden kannst Du Dich ganz einfach über das into Online Anmeldeformular. Wir überprüfen, ob Voraussetzungen wie z. B. das Alter erfüllt sind und der von Dir gewünschte Zeitraum möglich ist. Wenn dem so ist, können wir Dich direkt im Programm aufnehmen. Du erhältst die Anmeldebestätigung / Rechnung sowie einen Sicherungsschein für Pauschalreisen. Bei Buchung eines Sprachreisen-Versicherungspaketes (Reiserücktritts-, Auslandskranken-, Notfall- und Reisegepäckversicherung) erhältst Du zudem ein Infoheft der HDI-Versicherung. Den ersten Teil Deiner Reiseunterlagen erhältst Du per Post. Diese enthält Informationen zum Gastland, Kofferanhänger für die Hin- und Rückreise, einen Vordruck für die Urlaubsanschrift Deiner Eltern sowie einen Aufkleber, den Du bitte bei Deiner Hinreise tragen sollst. Ca. zwei Wochen vor Deiner Sprachreise / Deines Sommer Camps bekommst Du die Informationen zu Deinem Ansprechpartner im Gastland, Deinen Flügen und Deiner Gastfamilie bzw. Unterkunft zugeschickt.
Eine Anmeldefrist in dem Sinne gibt es nicht. Wir fragen auch gerne eine Woche vor der gewünschten Abreise bei unseren Partnerorganisationen nach, ob eine Sprachreise / ein Sommer Camp noch buchbar wäre. Wenn noch freie Plätze frei sind, nehmen wir Dich auch noch kurzfristig im Programm auf. Generell empfehlen wir aber sich frühzeitig anzumelden, um auch sicher an der gewünschten Sprachreise teilnehmen zu können.
Mit den Reiseunterlagen bist Du bestens auf Deine Sprachreise / Dein Sommer Camp vorbereitet. Darüber hinaus bietet bei den Sprachreisen die Partnerorganisation kostenlose Informationstreffen an. Diese finden im Frühjahr und Sommer in mehreren deutschen Städten statt. Wenn Du nicht teilnehmen kannst, hast Du aber keine Nachteile. Grundsätzlich stehen Dir die into Mitarbeiter im Kölner Büro für Rückfragen gerne zur Verfügung. Wenn Du unsicher bist, welches und ob Du ein Programm buchen sollst, kontaktiere uns einfach vor Deiner Anmeldung. Wir beraten Dich gerne!
Alle Länder, wo wir die Sprachreisen und Sommer Camps anbieten, haben mit Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen, sprich akute Untersuchungen werden von den deutschen gesetzlichen Krankenkassen getragen. Eine zusätzliche Versicherung ist demnach nicht erforderlich. Falls Du privat versichert bist, möchten wir Dich bitten Rücksprache mit Deiner Versicherung zu halten. Bei den Sprachreisen ist eine Haftpflichtversicherung Programmbestandteil. Für die Teilnahme an einem Sommer Camp ist eine Haftpflichtversicherung nachzuweisen.
EU-Bürger benötigen für die Einreise kein Visum. Für EU-Länder reicht ein Personalausweis, sofern man Staatsbürger eines EU-Landes ist. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Nicht-EU-Bürger ein Visum für EU-Länder benötigen.
Impfungen werden nicht vorgeschrieben, es empfiehlt sich aber zu überprüfen, ob ggf. gängige Impfungen wie beispielsweise Masern, Mumps, Röteln oder Tetanus aufgefrischt werden müssen.
Ja, das ist auf jeden Fall möglich. Innerhalb einer Familie werden die Zimmer nach Geschlecht aufgeteilt, sprich die Mädchen schlafen in einem anderen Zimmer als die Jungs. Gib am besten direkt bei der Anmeldung an, dass Du gerne mit Person xx in einer Gastfamilie untergebracht werden möchtest.
Bei allen Sprachreisen können die Schüler zwischen der Unterbringung in einer Gastfamilie oder einer Alternativunterkunft wählen. Dabei handelt es sich je nach Zielort um Appartments, Residenzen, Resorts oder Wohngebäuden des Campus. Sie befinden sich direkt auf dem Gelände der Sprachschule oder in der Nähe. Sie sind teilweise frisch renoviert und verfügen über alle Vorraussetzungen, damit Du Dich dort wohl fühlst. Eine Gastfamilie darf bis zu vier Schüler aufnehmen, wenn genug Platz vorhanden ist und die umfassende Betreuung gewährleistet ist. Die häusliche wie auch familiäre Situation der Gastfamilie wird vorab geprüft und die Gasteltern müssen ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Bei den Sommer Camps wohnst Du direkt am Camp Gelände. Die Belegung bei allen Reisen und Unterkünften ist international gemischt und die Unterbringung erfolgt, geschlechtlich voneinander getrennt, bei den Sprachreisen meist in Doppelzimmern und bei den Sommer Camps in Mehrbettzimmern.
Die Beschreibung der genauen Unterbringungsmöglichkeiten kannst Du den jeweiligen Sprachreisen bzw. Sommer Camps entnehmen und bei der Anmeldung angeben.
Die familiäre Umgebung, das intensive Hören und Sprechen der Sprache und das Kennenlernen einer neuen Kultur sind die Vorteile, welche die Unterbringung in einer Gastfamilie während Deiner Sprachreise mit sich bringt. Genau deshalb haben wir uns auch dazu entschieden unseren Sprachschülern, diese Art von Unterkunft anzubieten. Die häusliche wie auch familiäre Situation wird genauestens vorab geprüft und die Gasteltern müssen zudem ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Lediglich dann, wenn alle Kriterien erfüllt sind, wird die Gastfamilie für die Programme zugelassen. Die meisten Gastfamilien haben bereits Erfahrungen mit Sprachschülern gemacht und können sich gut auf ihren Gast einstellen. Besonders in England hat die Aufnahme von internationalen Gästen eine lange Tradition. Sie helfen beim Eingewöhnen und fördern die Sprachentwicklung. Sicherlich kann man im Gastland nicht unbedingt ein Leben identisch mit dem in Deutschland erwarten. Essgewohnheiten und Umgangsformen können einem zunächst fremd erscheinen. Entsprechend wird auch Deine Gastfamilie gewisse Anforderungen an Dich stellen, sich ihrem Lebensstil anzupassen. Wenn Du offen auf Deine neue Umgebung zugehst, wirst Du Dich schnell bei Deiner Gastfamilie wohl fühlen.
Die Belegung ist international gemischt und die Unterbringung erfolgt oft in Doppelzimmern, welche geschlechtlich voneinander getrennt sind. Eine Gastfamilie darf bis zu vier Schüler aufnehmen, wenn genug Platz vorhanden ist und die umfassende Betreuung gewährleistet ist.
Eine Gruppe setzt sich je nach Kurs und Zielort aus 8 bis maximal 15 Schülern zusammen, individuelle Betreuung und Hilfestellung von unseren qualifizierten Lehrern ist somit garantiert.
Der Unterrichtet findet montags bis freitags statt und umfasst je nach Kursart täglich drei, vier, fünf oder sechs Stunden. Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten. Dank des täglich stattfindenden Freizeit-Programms, kommt der Spaß auch nicht zu kurz. Der Unterricht erfolgt mit auf den Kurs abgestimmten Lehrmaterial und Zusatzmaterial sowie aktuellen Artikeln aus Zeitschriften und Zeitungen. Abwechslungsreiche Gestaltung ist uns wichtig, so werden neben schriftlichen Wortschatz- und Grammatikübungen auch Sprechübungen wie Rollenspielen und Dialogen zu Alltagssituationen gemacht. Dies dient der Verbesserung der Aussprache und Erweiterung des Vokabulars. Das im Sprachunterricht Erlernte können die Teilnehmer anschließend in ihrer Freizeit direkt anwenden und sich über Erfolge freuen. Am ersten Kurstag wirst Du einen Sprachtest machen, damit wir Dein Sprachniveau ermitteln können. Das ist wichtig, um Dich einer leistungsgerechten Gruppe zuordnen zu können, wir wollen Dich schließlich nicht über- oder unterfordern.
Wir bieten unterschiedliche Kursarten für die Unter-, Mittel- und Oberstufe an verschieden Orten an. Der bei St. Julians angebotene Juniorenkurs richtet sich ausschließlich an die Unterstufe und findet zu 3 - 4 Stunden täglich statt. Er soll Schülern mit noch eher geringen Sprachkenntnissen helfen die Scheu zu der neuen Sprache zu verlieren. Den Standardkurs gibt es je nach Zielort für die Unter-, Mittel- und Oberstufe und umfasst 3 -4 Stunden täglich. Der Intensivkurs richtet sich ebenfalls an alle Stufen und geht 5 - 6 Stunden am Tag. Ein Abiturvorbereitungskurs wird in Eastbourne sowie Brighton angeboten und findet täglich zu 5 - 6 Stunden statt. Bei Brighon, Eastbourne und Málaga können auch Schulabsolventen bis zu einem Alter von 21 Jahren an den Kursen teilnehmen.
Bei einer Sprachreise kommt aufgrund des jeden Nachmittag bzw. Vormittag stattfindenden Freizeit-Programms der Spaß nicht zu kurz. Generell macht man in seinem Zielort eine Sightseeing-Tour. Bei allen Sprachreisen werden Sportaktivitäten wie z. B. Tennis, Fußball, Surfen oder Wasserball angeboten. Weitere Programmbestandteile sind Ausflüge zu benachbarten Orten und Sehenswürdigkeiten in der Nähe. Bei den England-Sprachreisen steht ein Ausflug nach London auf dem Programm. Genaueres kannst Du den entsprechenden Seiten entnehmen. Langeweile kommt bei einer Sprachreise definitiv nicht auf!
Zu den in Osmington Bay angebotenen Sportarten gehören: Abseilen, Aeroball, Bogenschiessen, Strandwandern, Artisten-Training, Klettern, Drachenbootfahren, Fechten, Erste-Hilfe-Kurs, Kayaking, Lacrosse, Segeln, Seiltraining, Orientierungsspiele, Mountain Biking, Naturpfadwandern, Quad-Fahren, Schießen, Raft-Bauen, Sinnes-Pfad, Trapezübungen, Bergab-Mountainbiking und Drahtseilfahren.
Zu den in Spanien angebotenen Sportarten gehören: Abseilen, Aeroball, Bogenschießen, Strandwandern, Artisten-Training, Klettern, Drachenbootfahren, Fechten, Erste-Hilfe-Kurs, Kayaking, Lacrosse, Segeln, Seiltraining, Orientierungsspiele, Mountain Biking, Naturpfadwandern, Quad-Fahren, Raft-Bauen, Sinnes-Pfad, Trapezübungen, Reiten, Sportzentrum. Es werden Workshops zu folgenden Themen angeboten: Lebensmitteln, deren Verarbeitung und Geschmack; Erneuerbarer Energie, Wasseraufbereitung. Außerdem kann man bei der Pflege von Gewächshäusern und kleinen Feldern mit Obstbäumen, Mais, Weintrauben etc. mithelfen.
Der größte Teil der Kosten ist bereits mit dem Programmpreis abgedeckt. Nicht im Preis enthalten sind das Taschengeld, Geld für öffentliche Verkehrsmittel vor Ort sowie Kosten für zusätzliche Ausflüge und Aktivitäten vor Ort, die nicht unter den Leistungen aufgezählt sind. Genaueres kannst Du den entsprechenden Seiten entnehmen.