Schüleraustausch Niederlande

Schüleraustausch in den Niederlanden - Informationen

Schüleraustausch in Holland, besser gesagt in den Niederlanden, erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder: Das Land bietet neben der tollen Lage am Meer auch süße Städte mit schönen Boutiquen, Einrichtungsgeschäften und Wochenmärkten. Die teilweise sehr alten Häuser stehen an belebten Straßen mit prachtvollen Blumenanpflanzungen. In vielen Städten stehen noch alte Windmühlen aus dem 19. Jahrhundert und je nach Lage säumen malerische Kanäle und Grachten das Stadtbild. Dadurch, dass das Land sehr flach ist wird es auch liebevoll pannenkoek, also Pfannkuchen genannt. Aus diesem Grund hat sich auch das Fahrrad als Fortbewegungsmittel durchgesetzt. Kaum ein Land investiert so viel in ein gutes Fahrrad Wegenetz wie die Niederlande. Du kannst also davon ausgehen, dass Du meistens mit dem Fahrrad zur Schule oder zu Freunden fahren wirst. Oder auch zum Strand! Bei einem Austausch in die Niederlande profitierst Du von einem sehr modernen und guten Bildungssystem, welches sich sowohl in den Schulen als auch an den Universitäten bemerkbar macht. Wenn Dein Holländisch zu Beginn des Austauschs noch nicht gut genug ist, ist dies nicht allzu schlimm - in den Niederlanden sprechen fast alle auch Englisch und Deutsch.

Die Niederländer sind ein sehr offenes und freundliches Volk und zeigen dies im täglichen Miteinander. So spricht beispielsweise fast jeder Niederländer mindestens eine Fremdsprache - meist Englisch, dicht gefolgt von Deutsch. Dies liegt unter anderem an der Schulbildung, wo sprachliche Schwerpunkte gelegt werden, aber auch daran, dass viele Touristen Englisch oder Deutsch sprechen. Auch an den Universitäten wird teilweise auf Englisch gelert und Kinofilme werden in Originalfassung gezeigt. Die liberale Einstellung zeigt sich auf vielfältige Art: So waren die Niederlande das erste Land weltweit, welches 2001 die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubte. Auch die Monarchie zeigt sich offen: die Tronfolge richtet sich nach dem Erstgeborenen, unabhängig vom Geschlecht. Die Menschen sind sehr stolz auf ihr Land sind und fühlen sich der Königsfamilie verbunden. So wirst Du an vielen Häusern die niederländische Flagge sehen oder orange Deko, die Farbe der Königsfamilie. Jedes Jahr wird am 27. April im ganzen Land mit Paraden und Festen der Geburtstag des Königs gefeiert, der sogenannte Koningsdag. An diesem Tag sind die Städte geschmückt und jeder kleidet sich in orange. In den Niederlanden gilt Fußball als Nationalsport. Viele spielen selber aktiv Fußball und das ganze Land verfolgt die Spiele der Oranje. Im Winter laden zugefrorene Kanäle zum Schlittschuhlaufen ein.

Schon gewusst? Die Menschen in Holland zählen zu den größten der Welt, auch wenn das Land ein sehr kleines ist. Die Männer sind mit durchschnittlich 182cm die größten, Frauen mit etwa 170cm die zweitgrößten. Als Grund vermutet man, dass es an der gesunden Lebensweise und Ernährung liegt.

In den Niederlanden gibt es etwa 700 High Schools, die durch das niederländische Schulsystem in drei verschiedene Schullevel unterteilt werden: VMBO, HAVO und VWO. Als Austauschschüler wirst du meistens eines der höheren Levels, HAVO oder VWO, besuchen. Die Niederlande sind in drei Regionen unterteilt, sodaß die Schulen zu unterschiedlichen Terminen in die Sommerferien starten. Die drei Regionen sind North, Centre und South. Die Schule beginnt je nach Region entweder Mitte oder Ende August. Meist startet die Schule morgens um 8:30 Uhr und geht bis etwa 15:00 Uhr. Viele fahren mit dem Fahrrad zur Schule, denn das Fiets ist ein beliebtes Fortbewegungsmittel und Schulbusse sind in den Niederlanden nicht weit verbreitet. Pflichtfächer in der Schule sind Niederländisch, Englisch, Deutsch und Französisch. An manchen Schulen wird auch Spanisch, Latein, Griechisch oder Italienisch unterrichtet. Weitere Fächer sind Mathematik, Naturwissenschaften, Geografie, Geschichte und Sport. Hobbies, Musik und Sportmöglichkeiten werden durch die lokalen Vereine angeboten. Neben Feiertagen gibt es selbstverständlich auch Schulferien, die unseren sehr ähneln: sechs Wochen Sommer-, eine Woche Herbst-, eine Woche Frühling-, eine Woche Karneval- (Feburar/März) und zwei Wochen Weihnachtsferien.

Bei Deinem Schüleraustausch in den Niederlanden sind ein Einführungstag und zwei Ausflüge bereits im Preis inkludiert. Der Einführungstag findet im into Büro in Rosmalen, einer kleinen süßen Stadt im Süden von Holland, statt. Es wird neben dem allgemeinen Kennenlernen auch Sightseeing auf dem Programm stehen. Der Einführungstag findet jeweils im Februar und September, also ein paar Tage nach Deiner Ankunft, statt und bietet die Möglichkeit, direkt weitere Austauschschüler kennenzulernen. Im Herbst geht es für einen Tag ins wunderschöne Amsterdam! Diese Stadt ist sehenswert: unzählige Boote fahren durch die Kanäle welche das Stadtbild prägen, uralte und traumhaft schöne Häuser säumen die Straßen und laden zum Spazieren gehen ein. Sehenswert sind auch die Museen und natürlich das Anne Frank Haus. Im Frühling gibt es einen Ausflug in den Freizeitpark Efteling. Während der Ausflüge wirst Du natürlich durch die Mitarbeiter von into Holland betreut.

Für einen Schüleraustausch nach Holland solltest Du bei Ankunft zwischen 15 und 18 Jahre alt sein. Für die Dauer des Aufenthaltes hast Du die Möglichkeit zwischen zwei oder drei Monaten, einem Schulhalbjahr oder einem Schuljahr. Platziert werden unsere Schüler in ganz Holland. Du kannst den Wunsch äußern in einen bestimmten Teil der Niederlande platziert zu werden, sodaß die Kollegen von into Holland auch dort nach einer Gastfamilie und Schule suchen. Sprachkenntnisse werden vor dem Austausch nach Holland nicht vorausgesetzt, wir empfehlen Dir aber vor dem Austausch ein möglichst Basis-Vokabular anzueignen, um einen guten Start zu haben. Da fast alle in den Niederlanden Englisch oder sogar Deutsch sprechen, wirst Du auch zu Beginn keinerlei Probleme mit der Verständigung haben. In die Landessprache wirst Du Dich dann schnell hineinhören und diese lernen. Das into Büro vor Ort empfiehlt Dir bei Bedarf gerne einen Sprachkurs, damit Dir das Erlernen der Sprache etwas leichter fällt. Wohnen wirst Du in einer typisch holländischen Gastfamilie und dort zur nächstgelegenen öffentlichen Schule gehen. So wirst Du bestmöglich die niederländische Kultur, die Menschen und die Sprache kennenlernen.

Programme