Italien

Schüleraustausch in Italien - Informationen

Italien war schon immer eines unserer meist begehrten Urlaubsziele. Nicht erst seit unsere Großeltern ihren wohlverdienten Urlaub in den sonnigen Süden antraten, lernten wir das Land zu lieben. Schon Goethe war fasziniert von der Schönheit und der Kultur Italiens. Kulturell und geschichtlich hat Italien extrem viel zu bieten: Angefangen in der Zeit der alten Römer über das Mittelalter, der Renaissance bis hin zur Gegenwart. Ausgrabungen wie das berühmte Forum Romanum oder Pompeji und viele Kirchen, Schlösser, Burgen oder Palazzi sind nahezu überall präsent. Auch „Kulturmuffel“ werden von der Schönheit mancher Bauten beeindruckt sein und fortan nicht mehr nur vom schönen Wetter, unverwechselbaren kulinarischen Highlights und dem Mittelmeer schwärmen.

Bei Deinem Schüleraustausch in Italien wirst Du bald merken, welch großen Stellenwert die Familie dort hat. Es wird viel gemeinsam unternommen und die italienischen Mammas achten darauf, dass die Familie regelmäßig zusammen am Tisch sitzt. Das Essen mit der uns bekannten und beliebten italienischen Küche ist ein leidenschaftlicher, familiärer und sozialer Anlass, für den man auch mal Zeit mitbringen muss. Das Essen besteht oft aus mehreren Gängen und anschließend sitzt man gerne zusammen. Italiener sind sehr lebhafte und diskussionsfreudige Leute: Man wird schnell in Gespräche verwickelt, gerne auch mal quer über die Straße hinweg. Überhaupt spielt sich das Leben bei gutem Wetter viel auf der Straße ab.

Das italienische Schulsystem unterscheidet sich deutlich von dem deutschen. Die Notengebung reicht von 1 bis 9 (italienisch 9 = deutsch 1). Die italienische Schule spezialisiert sich in den letzten fünf Schuljahren auf die Bereiche „humanistisch und künstlerisch“ = classico und „naturwissenschaftlich“ = scientifico. Bei der Einteilung in einen der beiden Bereiche sind Deine Fähigkeiten und Interessen wie auch die Platzverhältnisse an der Schule massgebend. Der Unterricht findet meistens von Montag bis Samstag statt, die Nachmittage sind aufgrund der Mittagshitze meist unterrichtsfrei. Viele Schulen bieten die Möglichkeit, an außerschulischen Aktivitäten wie Theatergruppen oder Mannschaftssportarten teilzunehmen.

Während Deines Schüleraustauschs in Italien werden von der Partnerorganisation verschiedene Reisen und Ausflüge angeboten. So finden um die Weihnachtszeit oft Reisen nach Florenz und Pisa statt. Dort werden die wunderschönen Städte mit allen Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkundet. Es geht natürlich auch in die interessanten Museen um sich auch ein historisches Bild über die Städte machen zu können. Dies ist eine schöne Gelegenheit auch wieder auf die Austauschschüler zu treffen, die Du bereits während der Orientierungstage in Rom kennengelernt hast.

Ein Schüleraustausch in Italien ist bereits mit 14 Jahren möglich. Um einen guten Start vor Ort zu haben, ist es sinnvoll, vorab Italienischunterricht zu erhalten, auch wenn Du mit Englisch für den Anfang in Italien im Alltag auch gut zurechtkommen wirst. Unabhängig davon, ob Du im Sommer oder im Winter Deinen Schüleraustausch in Italien beginnst, wirst Du mit anderen Austauschschülern an den Arrival Days in Rom teilnehmen. Von dort aus geht es dann weiter zur Gastfamilie. Je nachdem wie weit diese entfernt wohnt, wird sie Dich abholen, oder es geht mit dem Zug oder Flugzeug dorthin. Wir sprechen dies individuell mit Dir ab, sobald wir eine Gastfamilie und Schule für Dich gefunden haben.

Programme