Freiwilligenarbeit Argentinien

Informationen

Freiwilligenarbeit in Argentinien bietet Ihnen die Möglichkeit, eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt zu lernen und darüber hinaus einen Einblick in die faszinierende lateinamerikanische Kultur zu erlangen. Argentinien ist ein abwechslungsreiches Land mit Seen, Gletschern und verschneiten Bergen im Süden, subtropischer Landschaft mit Regenwald im Nordosten, trockenem Klima mit bergiger Landschaft im Nordwesten und der Pampa und ihren großflächigen Weiden in der Mitte des Landes.

Argentinien liegt auf der Südhalbkugel, daher sind die Jahreszeiten der Nordhalbkugel entgegengesetzt. Dies bedeutet, dass wenn in Europa Winter ist, ist in Argentinien Sommer und umgekehrt. Allgemein sind in Argentinien die Monate November bis März am wärmsten, Juni und Juli am kühlsten.

Die Projekte werden in den Provinzen von Santa Fe, Buenos Aires, Córdoba und Mendoza angeboten. Wo genau Sie eingesetzt werden, hängt von Ihren Spanischkenntnissen, Ihrer Erfahrung, Qualifikation und Ihren Interessen sowie der Verfügbarkeit der Projekte vor Ort ab. Wünsche können gerne geäußert werden, eine Garantie besteht aber nicht.

Sie können wählen zwischen einem Projekt mit sozialem oder kulturellem Bezug (Details im Info PDF). Soziale Projekte können z. B. in einem Kinderhort, einer Schule oder aber einer Behinderteneinrichtung absolviert werden. Kulturelle Projekte finden vorwiegend in Museen statt. Es ist auch möglich beide Bereiche miteinander verbinden und beispielsweise bei Workshops mit indigenen Bevölkerungsgruppen zu assistieren. Zusammen mit den Ureinwohnern kreieren Sie Kleidungsstücke, musizieren oder machen andere künstlerische Tätigkeiten.

Argentinien ist sehr unbürokratisch und in den Augen der Deutschen wohl manchmal auch etwas unstrukturiert. Eine große Portion an Eigenmotivation, Flexibilität und Geduld sind daher sehr wichtig.

Bei Ankunft am entsprechenden Flughafen in Argentinien werden Sie von einem Mitarbeiter der Partnerorganisation herzlich begrüßt und in Empfang genommen. Ggf. fahren Sie auch mit einem Taxi zu dem Mitarbeiter der Partnerorganisation. Sie werden dann in der Nähe Ihres Projektes ein halbtägiges Orientierungs-Meeting haben. Diese kulturelle Einführung wird Ihnen dabei helfen sich auf Ihren spannenden Aufenthalt in Argentinien vorzubereiten. Die Partnerorganisation vor Ort kann Ihnen wertvolle Tipps rund um das Thema interkulturelle Freiwilligenarbeit geben und Sie während Ihres Aufenthalts effektiv beraten. Im Anschluss werden Sie von Ihrer Gastfamilie abgeholt oder fahren mit dem Bus zu ihr.

Die Partnerorganisation bietet optional verschiedene Ausflüge an. So können z. B. die einzigartigen Iguazu-Wasserfälle besucht werden oder man macht einen Trip in die wundervolle Metropole Buenos Aires.

Es besteht auch die Möglichkeit vor oder während der Freiwilligenarbeit an einem Spanischsprachkurs teilzunehmen. Dabei handelt es sich um Einzelunterricht, wo gezielt auf das individuelle Lernniveau eingegangen werden kann. Zwei Wochen zu insgesamt 20 Stunden (2 Stunden täglich an fünf Tagen pro Woche) = 230 €.

Sie können entweder bei einer Gastfamilie oder in einem Hostel wohnen.

Bei der Gastfamilie können Sie das typisch argentinische Leben hautnah erleben. Das Programm sieht vor, dass Sie wöchentlich Ihrer Gastfamilie sechs Stunden Unterricht in Deutsch oder Englisch geben. Dies wird locker gesehen, aber Sie sollten sich vorher sicherlich ein paar Gedanken machen, was Sie ihnen wie beibringen können. Für Argentinier ist die Familie sehr wichtig, daher sollten Sie gerne und viel Zeit mit ihr verbringen.

Der Preis bei der Unterbringung in einem Hostel bezieht sich auf ein Sechser-Zimmer (gleichgeschlechtlich) mit angrenzendem Bad und Frühstück. Ein Einzelzimmer ist auf Anfrage auch möglich (erhöhter Preis).

Preise und Leistungen

Auf einen Blick

  • Alter: Ab 18 Jahren
  • Beginn: Jeden Fr, außer Februar
  • Dauer: 4, 6, 8 oder 12 Wochen
  • Voraussetzungen: Gute Spanischkenntnisse
  • Unterlagen: Gute Spanischkenntnisse, Bewerbungsformular der Partnerorganisation, Motivationsschreiben auf Spanisch oder Englisch, Kranken- und Haftpflichtversicherung, Empfehlungsschreiben, (erweitertes) polizeiliches Führungszeugnis, Reisepass
  • Visum: Kostenloses Touristenvisum bei Einreise (max. Aufenthalt 90 Tage)
  • Einsatzort: Provinzen von Santa Fe, Buenos Aires, Córdoba und Mendoza
  • Arbeitsbereiche: Kinderhort, Schule, Behinderteneinrichtung, Museum, künstlerischer Workshop mit Ureinwohnern
  • Arbeitszeit: Abhängig vom Projekt
  • Unterbringung: Wahl zwischen Gastfamilie und Hostel
  • Optionaler Spanischsprachkurs
  • Bewerbungsfrist: Ca. 6 Wochen vor Programmbeginn


Preise
2017
Gastfamilie*1:
4 Wochen: 910 €
8 Wochen:  990 €
12 Wochen: 1.090 €

Hostel*2:
4 Wochen: 650 €
8 Wochen: 850 €
12 Wochen: 1.050 €

*1 Die Gastfamilie erhält von Ihnen 6 Stunden die Woche Deutsch oder Englisch Unterricht.
*2 Der Preis bei der Unterbringung in einem Hostel bezieht sich auf ein 6er-Zimmer (gleichgeschlechtlich) mit eigenem Bad und Frühstück.
Zusatzoptionen: Einzelzimmer mit angrenzendem Bad und Frühstück: 4 Wochen für 1.300 €, 8 Wochen für 2.200 €, 12 Wochen für 3.100 €. Einzelzimmer mit geteiltem Bad ohne Frühstück: 4 Wochen für 750 €, 8 Wochen für 990 € 12 Wochen für 1.220 €. Hierfür einfach im Anmeldeformular Hostel auswählen und im Kommentarfeld entsprechende Option angeben.

Längere Zeiträume auf Anfrage.
Die hier genannten Preise ersetzen die Preise in unserer Broschüre.

Leistungen

  • Ausführliche Beratung durch into
  • Programmkoordination vor Abreise
  • Umfangreiches Informations- und Servicepaket
  • into Teilnahmebescheinigung für Kindergeldantragsstelle + (erweitertes) polizeiliches Führungszeugnis
  • Anleitung zur Beantragung des Visums (falls erforderlich)
  • into Flugsuchmaschine im Internet
  • Information und Hilfe beim Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Vor Ort: Ansprechpartner, Service-Emailadresse und 24-Stunden-Notrufnummer
  • Arbeitsstelle als Volontär
  • Empfang und Transfer vom Flughafen
  • Halbtägige Orientierungsveranstaltung
  • Unterbringung in einer Gastfamilie oder einem Hostel
  • Halbpension an Wochentagen und Vollpension am Wochenende (bei Gastfamilie), Frühstück (bei Hostel)
  • into Teilnahmezertifikat nach dem Aufenthalt